Mehr Band Merchandise verkaufen
Allgemein

Mehr Band Merchandise verkaufen – diese Möglichkeiten gibt es

Mehr Band Merchandise verkaufen zu wollen, ist ein sehr nachvollziehbarer Wunsch. CD-Verkäufe sind schließlich schon lange nicht mehr die Haupteinnahmequelle für Bands. Zwar mag das Geld, das bei Streaming-Plattformen generiert wird, durchaus nicht zu verachten sein. Insbesondere aber die richtig großen Gruppen haben längst die Dimensionen erkannt, die sich mit Band Merchandise verdienen kann. Grundsätzlich spielt es aber keine Rolle, ob du und deine Band bereits auf den ganz großen Bühnen stehen oder noch in den Kinderschuhen stecken. Einen Tisch mit Merchandise sollte es bei jedem eurer Gigs geben. Nicht nur gibst du deinem Publikum somit nämlich die Chance, ein Souvenir mit nach Hause zu nehmen, das sie an einen guten Auftritt erinnert und vielleicht sogar zu zukünftigen Fans werden lässt. Sondern du kannst auch die Band-Kasse damit füllen. Aber: Nur einen gut gedeckten Merchandise-Tisch zu haben, verkauft das Zeug natürlich noch lange nicht von alleine. Wer mehr Band Merchandise verkaufen möchte, der muss auch einige Dinge beachten. Im vorliegenden Blogbeitrag zeigen wir dir deshalb, wie du insgesamt mehr Band Merchandise verkaufen kannst. Und zwar nicht nur offline bei deinen Gigs, sondern auch online. Mehr Band Merchandise verkaufen: Das gehört auf jeden Merchandise-Tisch Gerade kleine Bands haben oftmals nur ihre erste CD dabei. Oder in kleinen Auflagen gepresste Demos. Manchmal vielleicht noch ein einfaches T-Shirt. Oder auch ein Poster, bzw. Tour-Plakat. Oft geht damit der Gedanke einher, dass wenn diese Fanartikel schon nicht weggehen wie warme Semmeln, dass zusätzliche Sachen auf dem Merchandise-Tisch dann erst recht zum „Ladenhüter“ werden. Und schließlich gehen du und deine Band mit der Erstellung und Anschaffung der Merchandise-Produkte ja auch finanziell in Vorleistung. Genau das kann sich aber lohnen, wie wir dir bei den Tipps in diesem Beitrag noch zeigen werden. Eine große Auswahl zu haben, bietet nämlich gleich vielerlei Vorteile. Aber ehe wir darauf näher eingehen, wollen wir dir noch einen kurzen Überblick darüber geben, wie facettenreich die Bandbreite dessen ist, was es an Band Merchandise überhaupt gibt. Zu klassischem Band Merchandise gehören: Wie du siehst, ist die Liste dessen, was du als Merchandise anbieten könntest, schier grenzenlos. Natürlich ergibt es keinen Sinn, wirklich all diese Produkte auszuwählen. Viel stimmiger ist es, auch dein Genre einzubeziehen. Menschen, die ein Popkonzert besuchen, kleiden sich üblicherweise anders als Besucher eines Heavy-Metal-Festivals. Wie du bei Auftritten mehr Band Merchandise verkaufen kannst Zu Auftritten kommen einerseits Menschen, die dir bereits zugeneigt sind und die deine Musik hören wollen. Wir alle nehmen gerne Souvenirs von schönen Abenden mit. Und wahrscheinlich hast du just in dieser Sekunde das ausgebleichte T-Shirt in deinem Kleiderschrank vor Augen, in dem du heute vielleicht noch gelegentlich schläfst und das dich Jahre und Jahrzehnte später an einen ganz besonderen Auftritt deiner eigenen Stars erinnert. Andererseits verirren sich aber auch einige Menschen auf deine Auftritte, die vielleicht für ganz andere Bands gekommen sind. Oder die einfach nur weggehen wollten, ohne sich vorher zu informieren. Beiden Gruppen kannst du einen unvergesslichen Abend bescheren. Und beide Personengruppen sind dann sicherlich nicht abgeneigt, ein Souvenir mit nach Hause zu nehmen. Mehr Band Merchandise verkaufen, indem du selbst an den Stand gehst Wer mehr Band Merchandise verkaufen möchte, der muss in erster Linie präsent sein. Lass dein Publikum gen Ende des Auftritts wissen, dass es einen Merchandise-Stand, bzw. -Tisch gibt. Weise die Crowd in diesem Kontext auch gleich darauf hin, dass du selbst von dann bis dann an diesem Stand sein wirst. Für gemeinsame Fotos, aber auch um verkauftes Merchandise zu signieren. Das schafft nicht nur ein positives Erlebnis, das zu mehr Verbundenheit mit deinem Publikum führt, sondern kurbelt auch die Verkäufe nachweislich an. Mehr Band Merchandise verkaufen, indem du an jeden Geldbeutel denkst Sind wir mal ehrlich: Das Ausgehen ist verdammt teuer geworden. Konzerttickets sind teuer. Getränke in den Locations sind teuer. Wenn es dann am Merchandise-Stand ausschließlich T-Shirts ab 25 Euro aufwärts gibt, kann es sich einfach nicht jeder Fan leisten, zuzugreifen. Indem du aber auch an kleine Geldbeutel denkst, kannst du ebenfalls mehr Band Merchandise verkaufen. Seien es Autogrammkarten, Kugelschreiber, Sticker, Aufnäher oder auch Poster. All das kannst du für wenige Euro anbieten – und erzielst damit trotzdem einen hübschen Gewinn, da die Produktionskosten geringfügig sind. Zieh die Aufmerksamkeit auf deinen Merchandise-Stand Sofern du vor Ort deinen Merchandise-Stand selbst einrichten und verwalten darfst, solltest du diese Chance stets beim Schopf ergreifen. Die Aufmerksamkeit auf diesen Ort zu lenken, ist kinderleicht. Eine ansprechende Dekoration, die zum Musik-Genre passt. Der stimmige Einsatz von verschiedenen Lichtern. Schon ist ein Merchandise-Tisch fertig, der zum Verweilen einlädt, was sich in den Verkäufen gewiss zeigen wird. Kostenloser Workshop enthüllt: 3 einfache Schritte, um deine Fanbase zu vergrößern und mit deiner Musik Gewinn zu erzielen. JETZT FÜR 0€ ZUR MK MASTERCLASS ANMELDEN! Wie du online mehr Band Merchandise verkaufen kannst Der dritte Tipp, den wir dir zum Offline-Verkauf gegeben haben, ist übrigens auch online das A und O: Zieh die Aufmerksamkeit auf deinen Shop! Mach es deinem Publikum leicht, den Shop online zu finden, indem du ihn prominent auf deiner Website einbindest und ihn entsprechend gut organisierst. Am besten geordnet nach Kategorien. Von Kleidung über Tonträger bis hin zu sonstigem Merchandise. Die Aufmerksamkeit ist aber nur das Eine. Das Andere ist, dass du auch die entsprechende Arbeit in den Shop steckst, damit er möglichst professionell rüberkommt. Denk außerdem an dein eigenes Bestellverhalten im Internet. Was schreckt dich ab? Lange Lieferzeiten? Hohe Versandkosten? Vielleicht im Zeitalter des Freiversands ab einem gewissen Umsatz sogar die Versandkosten im Allgemeinen? Der Umstand, dass man ausschließlich mit Kreditkarte zahlen kann? Dann dreh genau an diesen Knöpfen und stell dich entsprechend breit und kundenfreundlich auf! Last, but not least, haben wir aber auch noch zwei Bonus-Tipps für dich zusammengestellt, wie du im World Wide Web in der Zeit zwischen deinen Gigs die Merchandise-Maschinerie am Laufen hältst. Mehr Band Merchandise verkaufen durch Gimmicks Sind wir mal ehrlich: Mit der einfachen und bequemen Abwicklung von Amazon und Co wird dein kleiner Band-Shop niemals konkurrieren können. Das weißt du, das wissen deine Fans. Umso mehr werden sie dir das Ganze aber verzeihen,

Weiterlesen »