Distrokid Review

Mittlerweile ist DistroKid mit seinen niedrigen Preisen, innovativen und künstlerfreundlichen Features der einfachste Weg für Musiker, ihre Musik auf die Streaming-Plattformen zu bekommen. In diesem DistroKid Review gehen wir der Frage nach, warum DistroKid so schnell an Popularität gewonnen hat und ob es tatsächlich besser als andere digitale Musikvertriebe wie Recordjet, Landr oder Spinnup ist. Darüber hinaus werden wir untersuchen, welche Funktionen genau angeboten werden, wie die Preisgestaltung aussieht sowie Vergleiche mit den Hauptkonkurrenten durchführen!

Was ist DistroKid?

DistroKid ist ein digitaler Distributor. Das bedeutet, dass die Plattform deine Songs an Streaming-Plattformen wie Spotify, Apple Music, Amazon, Pandora, iTunes, YouTube, Tidal und mehr sendet. Sobald diese veröffentlicht dann wurden, können Hörer auf der ganzen Welt deine Musik auf diesen Plattformen streamen.

DistroKid wurde 2013 gegründet und ging damit wesentlich später als etablierte Wettbewerber an den Start. Sie wurden innerhalb kürzester Zeit zu einem der beliebtesten digitalen Musikvertriebe. Dabei war das Hauptverkaufsargument von DistroKid immer das sogenannte Flatrate Preismodell. Also die Möglichkeit, unbegrenzt viel Musik sehr schnell und kostengünstig an die Streaming-Services zu verteilen.

DistroKid ist also einer der wenigen Musikvertriebe, bei dem man für einen niedrigen Preis unbegrenzt viel Musik in die Stores hochladen kann. Das spart viel Geld und ist auch sehr gut für moderne Release-Strategien geeignet. Darüber hinaus fließen 100% der Tantiemen direkt in die Tasche des Künstlers.

DistroKid Auszahlung

Es gibt für uns in Deutschland derzeit zwei Möglichkeiten, wie wir die Auszahlungen von DistroKid erhalten können:

  1. PayPal
  2. Banküberweisung

Die Methode mit den niedrigsten Gebühren ist Überweisung auf dein Bankkonto. Die Tantiemen von den verschiedenen Plattformen werden durch DistroKid automatisch eingesammelt und können mit 2-3 Monaten Verzögerung abgebucht werden. Zu dem Thema, in wie fern durch DistroKid Steuern fällig werden, darf ich leider nichts genaues sagen. Du solltest dich bezüglich deiner Distrokid Einnahmen von einem Steuerberater beraten lassen.

Wenn Du das W-8BEN Steuerformular ausgefüllt hast, kannst Du dir Geld per Überweisung oder PayPal auszahlen lassen. 

DistroKid Dauer

Ein weiterer großer Pluspunkt ist, dass DistroKid schneller als die Konkurrenz ist, wenn es darum geht, deine Musik auf Streaming-Plattformen zu bringen. DistroKid behauptet gar, dass sie deine Musik 10-20x schneller auf die Streaming-Plattformen bringen, welches ich jedoch bezweifeln würde.

  • iTunes/Apple Music: 1-7 Tage. Ein sehr kleiner Prozentsatz der Alben wird bei Apple manuell überprüft, was etwa 1-2 Wochen zusätzlich dauert.
  • Spotify: 2-5 Tage
  • Amazon: 1-2 Tage
  • Google Play/YouTube-Musik: 1-2 Tage.
  • Deezer: 1-2 Tage
  • TIDAL: 1-2 Tage
  • Facebook/Instagram: 1-2 Wochen.
  • TikTok: 1-3 Wochen

DistroKid Streaming Services

Derzeit kann DistroKid deine Musik auf die folgenden Dienste und Plattformen hochladen:

  • Spotify
  • Apple Musik
  • iTunes
  • Instagram & Facebook
  • TikTok & Resso
  • Google Play & YouTube Musik
  • Amazon
  • Soundtrack von Twitch
  • Pandora
  • Deezer
  • Tidal
  • iHeartRadio
  • ClaroMúsica
  • Saavn
  • Boomplay (beta)
  • Anghami
  • KKBox
  • NetEase
  • Tencent
  • Triller (beta)
  • MediaNet plus viele kleinere Anbieter (wie z.B….)
  • Snapchat (beta)
distrokid review
Auf Spotify for Artists wird DistroKid sogar als Top-Empfehlung aufgelistet

Distrokid Cover Song hochladen

Natürlich ist es auch möglich Coversongs via DistroKid auf die Streaming-Dienste hochzuladen. Das praktische Paket “Cover Song Licensing” kann mit jeder Veröffentlichung dazu gebucht werden. Daraufhin kümmert sich DistroKid ganz automatisch um die Abgabe der Lizenzgebühren an den entsprechenden Urheber des gecoverten Songs.

Distrokid Gema

DistroKid Ausschüttungen haben nichts mit den Tantiemen von der Gema zu tun, da es sich hierbei ausschließlich um Streaming-Einnahmen und Download-Verkäufe handelt. Die mit jedem Stream und Download verbundenen Songwriter-Lizenzgebühren kann man von einem Musikverlag einziehen und verwaltet lassen. Künstler haben mit DistroKid auch die Möglichkeit, sogenannte “Splits” einzugeben, bei denen du eine prozentuale Aufteilung zwischen dir und einem Co-Autor, Co-Performer, Produzenten und so weiter angeben können.

DistroKid Sprache

DistroKid ist ein Distributionsanbieter aus den USA. Selbstverständlich kann DistroKid deutschland weit genutzt werden. Da DistroKid deutsch als Sprache jedoch im Dashboard nicht direkt anbietet, kann die Bedienung für Menschen, die des Englischen nicht mächtig sind kompliziert sein. In diesem Fall empfiehlt es sich, nach einer guten Distrokid Alternative zu schauen z.B. Artistfy.

DistroKid Preise und Bezahlung

Für eine jährliche Gebühr von $19,99 kannst du eine unbegrenzte Menge an Musik hochladen. Ganz egal, ob Singles, EPs oder Alben. Und du kannst nicht nur so viel hochladen, wie Du willst, sondern auch 100% deiner Einnahmen behalten. Der große Unterschied zu anderen Diensten ist, dass du dort jedes Mal bezahlen musst, wenn du Musik hochlädst, was am Ende viel mehr kostet, wenn Du planst, viel zu veröffentlichen.

DistroKid bietet mehrere Tarife an, falls Du mehr Features und Möglichkeiten nutzen möchtest (einschließlich eines Services für Labels). Es gibt den Musician Tarif ($19.99 pro Jahr), Musician Plus Tarif ($35.99 pro Jahr) und Label Tarif ($79.99 pro Jahr). 

Distrokid Tarife

Der wesentlichste Unterschied zwischen den einzelnen DistroKid-Tarifen ist die Anzahl der Bands/Künstler, als die Du Musik hochladen kannst.

Den Musician-Tarif kann man für unbegrenzt viele Songs für einen Künstler nutzen, während man den Musician Plus-Tarif für unbegrenzt viele Songs für 2 Bands bzw. Künstler nutzen kann.

Ausserdem gibt es auch noch die Label-Tarife, mit denen man unbegrenzt viele Songs für 5 bis 100 Bands bzw. Künstler hochladen kann.

Bei den Tarifen Musician Plus und Label bekommst Du auch noch mehr Anpassungsmöglichkeiten für deine Releases. Zum Beispiel kannst Du ein bestimmtes Veröffentlichungsdatum festlegen, welches beim Musician Tarif nicht möglich ist.

DistroKid anmelden

Im folgenden Video zeige ich dir, wie du dich bei DistroKid anmelden und deine Musik hochladen kannst:

VIP Link mit 7% Rabatt

Distrokid Upload Format

Für den Upload deiner Musik via Distrokid benötigst Du lediglich das Albumcover und die Audiofile(s). Folgende Audioformate sind kompatibel: WAV, AIFF, MP3, MP4 (m4a), FLAC, CDDA, Windows Media (WMA). Das empfohlene Distrokid Coverbild Format ist ein jpeg mit 3000 x 3000 Px. Für die Streaming Plattformen wird ausserdem ein bestimmtes Mastering Format empfohlen. Erfahre in diesem Artikel dazu.

DistroKid Album, EP oder Single?

Du kannst mit DistroKid sowohl Singles, EPs als auch Alben hochladen. Sobald du eine neue Veröffentlichung, die mehr als ein Song enthält uploadest, wird dieses von DistroKid als Album gewertet. Du kannst dann immer nur ein Coverbild für die in diesem Release enthaltenen Songs verwenden.

Distrokid Landing Page

Ein richtig cooles Feature von DistroKid ist die Funktion “HyperFollow Pre-Save Page”. Damit kannst du deine eigene personalisierte Landingpage erstellen, auf der Fans deine kommende Musik auf Spotify pre-saven können. Sobald du also einen neuen Release mit DistroKid hochgeladen und geplant hast, bekommst du eine Landing Page mit einem Pre-Save Link, den sie in ihre Bio setzen oder deinen Fans schicken kannst. Sobald ein Fan den Song pre gesaved hat, wird dieser am Veröffentlichungsdatum automatisch in seiner Spotify-Bibliothek gespeichert. Dies ist ein guter Weg, um den Spotify Algorithmus verbessern, mit Spotify Reichweite erhöhen und deine Spotify Follower steigern zu können. Wenn du dich für dieses Thema interessierst, dann melde dich zu unserem kostenlosen Spotify Hacks Live Training an.

DistroKid Vorteile

DistroKid behält NULL Prozent des Geldes ein, welches Du aus den Streams und Verkäufen deiner Musik generiert hast. 

Mit der jährlichen Mitgliedschaft/Abonnement kannst Du unbegrenzt Songs und Alben hochzuladen.

Die Plattform ist einfach zu bedienen und die Website enthält auch eine Menge an nützlichen Informationen und FAQ’s (solange man Englisch versteht).

DistroKid Nachteile

Der Kundensupport von DistroKid ist nicht der beste. Es kann mitunter sehr schwierig sein, persönlich mit dem Support und dem Kundenservice von DistroKid in Kontakt zu treten, da ein Großteil der Plattform automatisiert ist.

DistroKid hat insgesamt weniger zusätzliche Funktionen und Dienste wie einige andere Distributoren. Zusätzliche Funktionen und Optionen werden als kostenpflichtige Add-ons angeboten, welche zusätzlich zum Jahresbeitrag berechnet werden. Zusätzliche Gebühren entstehen u.a. für:

  • Shazam Dienst: 0,99 Cent pro Song
  • YouTube Video Monetarisierung: je nach Single, EP, Album. Preise starten ab 4,95 $/ Single, EP und Album ab 14,95 Euro und aufwärts.
  • Coversong-Lizensierung: $12 pro Coversong, pro Jahr.
  • “Leave a Legacy” feature: $29.00 pro Single, $49.00 pro Album mit 2+ Tracks (einmalige Gebühr)

Es ist auch wichtig zu wissen, dass deine Musik nicht garantiert online bleibt, wenn Du den Jahresbeitrag nicht weiter bezahlst. 
Aus diesem Grund empfehle ich DistroKid nur denjenigen, die es mit ihrer Musikkarriere ernst meinen und regelmäßig neue Musik hochladen.

DistroKid Alternativen

Ich werde in Zukunft mehrere Testberichte schreiben, in denen ich DistroKid mit den anderen Distributoren vergleichen werde. Eine Übersicht der Vergleiche findest Du hier:

DistroKid Bewertung

Für alle, die regelmäßig ihre Musik unkompliziert und schnell veröffentlichen wollen, ohne viel zu bezahlen, ist DistroKid wohl die beste Wahl. Mit seinen zusätzlichen Funktionen, dem niedrigen Preis und der blitzschnellen Distribution ist DistroKid ein anfänger-freundlicher, zuverlässiger und schneller Partner für unabhängige Künstler, um digital Musik zu releasen. Alle Musiker, die nicht so häufig etwas veröffentlichen und die lieber mit einem deutschen Partner zusammenarbeiten wollen, sollten sich einen anderen Distributor suchen.

VIP Link mit 7% Rabatt

Du willst mehr Fans gewinnen und brauchst Hilfe?

Erfahre mehr und bewirb dich für ein Gespräch mit uns.

11 Gedanken zu „Distrokid Review“

  1. Hallo,
    ist es erforderlich/sinnvoll seine Musik zusätzlich über die GEMA abzusichern, wenn man nur bei Online-Streaming-Diensten gelistet ist?
    Danke!

    Antworten
  2. Von den Vorteilen mal abgesehen, wurden die Nachteile gar nicht betont (Stand Feb.2022).

    Zusätzliche Gebühren entstehen u.a. für:
    1) Shazam Dienst 0,99 cent / Song !
    2) YouTube Video Monetarisierung je nach Single, EP, Album. Preise starten ab 4,95 euro/ Single, EP und Album ab 14,95 euro und aufwärts.
    3) Legacy Bestimmung zur Erhaltung der Musik in den Stores nach Vertragsauflösung (zusätzliche Kosten)
    4) Auszahlung der Tantiem
    nicht auf Paypal Konto möglich!

    Damit wären die Infos über paar Nachteile Klargestellt.

    Antworten
  3. Distrokid wäre ja cool. Aber die Auszahlung ist unmöglich kompliziert. All diese amerikanischen idioten Sicherheitsscheiss nervt.
    Seit 2 Jahren bekomme ich da mein Geld nicht raus, wegen irgendeinem Taxkackpapier!!!! Und dann redet man mit einem bot.. der doof ist, fast so doof wie Bärbock.
    Schnauze gestrichen voll. Ich geh jetzt zu Ditto oder Tunecore.
    Verdammt nocheins!

    Antworten
    • Ja, verstehe was du meinst. Die sind halt auch nur ein Unternehmen und dazu verpflichtet, die Steuergesetze einzuhalten. Ja aber gebe dir Recht: Der Kundensupport von Distrokid lässt zu wünschen übrig. Viel Glück weiterhin! Ich würde dann eher zu Tunecore gehen!

      Antworten
  4. Hallo Oliver,
    vielen Dank für Deinen Beitrag. Eine Frage habe ich noch:
    Wenn ich den “Lable” Deal mache, da ich mit Freunden plane ein solches zu betrieben, wie sieht der aus? Als man kann ja zwischen 5 und 100 Artists hochladen. Aber hast Du eine Vorstellung wie die Adminsitration der unterschiedlichen Künstler aussieht? Bekommt beispielsweise jeder sein eigenes LogIn und sieht nur seine Musik oder sehen immer alle alles? Wie übersichtlich ist das genrell bei 50 Artists? Hast Du da eine Idee?

    Antworten
    • Nein, es gibt nur einen zentralen Login, über den Musik hochgeladen werden kann. Die Upload Form ist aber relativ simpel und übersichtlich. Der entsprechende Künstler kann aus einem Dropdown Menü ausgewählt werden. Einkommensberichte können aber für jeden Künstler einzeln angezeigt werden. Die Berichte können auch in Excel/Google Spreadsheet/etc herunterladen werden.

      Antworten
  5. Hi, we are a band from germany trying to find a way to upload our first album to Spotify.
    with the reviews, and knowing we really will just post our album and probably not much more for the year, is there any alternative that you would recommend to do that? that could make the Auszahlung easier?
    Thanks and sorry for the question in Englisch.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

HOL DIR JETZT DEIN GRATIS EBOOK!

Dann werde Teil unserer kostenlosen E-Mail-Community mit exklusiven Tipps und Angeboten rund um das Thema Musik Marketing. Als Willkommensgeschenk bekommst Du das E-Book Musik Marketing Promo Guide.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzbestimmungen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner