Auf Spotify Musik hochladen (Anleitung)

Viele neue Künstler fragen sich, wie sie auf Spotify Musik hochladen und wie sie ihre Songs auf Apple Music, iTunes, Tidal, Amazon und all den anderen großen Online-Musikplattformen bekommen können. Kein Problem 😎 Folge einfach dieser simplen Schritt-für-Schritt Anleitung.

Schritt-für-Schritt Anleitung: Auf Spotify Musik hochladen 

Schritt 1: Audiodatei + Cover vorbereiten

Stelle ein Coverbild und die Audiodatei von dem Song, EP oder Album bereit, welches du hochladen möchtest. Audiodateien sollten WAV, MP3, AIFF, CDDA, MP4 (m4a), Windows Media (WMA) oder FLAC sein. Die Mindestgröße für Albumcover beträgt 1000×1000 Pixel. Im Idealfall sollte das Albumcover ein perfekt quadratisches jpeg mit 3000×3000 Pixeln sein. Hier erfährst du, worauf du achten solltest, wenn du deinen Song für Streaming Plattformen masterst.

Schritt 2: Bei Distrokid anmelden

Auf Spotify Musik hochladen und auf alle weiteren Streaming-Plattformen und Music Stores zu bekommen geht am einfachsten mit einem Online-Musikvertrieb. Unsere Empfehlung ist DistroKid. Du bekommst damit deine Musik auf Amazon, Deezer, iHeartRadio, iTunes, Apple Music, Pandora, Google Play, Spotify, Tidal und über 150 andere Online-Dienste. Für weniger als 20€/Jahr kannst du unbegrenzt Lieder und Alben hochladen. Andere Wettbewerber sind in der Regel viel teurer und Distrokid wird sogar selbst von Spotify empfohlen.

VIP Link mit 7% Rabatt

Schritt 3: Upload auf alle Plattformen

Folge den Anweisungen im Upload-Formular auf Distrokid. Der Prozess des Hochladens ist relativ simpel und selbsterklärend. Es kann mehrere Tage dauern, bis die Songs, EPs oder Alben geprüft, genehmigt und an die Stores geschickt werden. Du kannst auch ein Veröffentlichungsdatum festlegen. Hier eine Übersicht, wie lange es standardmäßig dauert bis die Songs in den Stores landen:

  • iTunes/Apple Music: 1-7 Tage. Ein sehr kleiner Prozentsatz der Alben wird bei Apple manuell überprüft, was etwa 1-2 Wochen zusätzlich dauert.
  • Spotify: 2-5 Tage
  • Amazon: 1-2 Tage
  • Google Play/YouTube-Musik: 1-2 Tage.
  • Deezer: 1-2 Tage
  • TIDAL: 1-2 Tage
  • Facebook/Instagram: 1-2 Wochen.
  • TikTok: 1-3 Wochen

Wer kann Musik auf Spotify hochladen?

Die einfache Antwort lautet: jeder.

Das verheißt Gutes für Künstler, die keine guten Erfahrungen mit der Zusammenarbeit mit Labels gemacht haben oder für diejenigen, die sich vorgenommen haben, auf eigene Faust eine erfolgreiche Veröffentlichung zu stemmen. Da aber buchstäblich jeder lernen kann, wie man seine Musik auf Spotify hochladen kann, war der Wettbewerb noch niemals so hart.

Jeden Tag werden zig tausend Titel auf Spotify hochgeladen, und ohne die Hilfe eines Labels kann es mitunter entmutigend erscheinen, sich in diesem Meer aus Lärm zu beweisen. Die Unterzeichnung eines Vertrags mit einem Label ermöglicht es dem Künstler, das zu tun, was er am besten kann, während sich das Label um den mühsamen Vertrieb kümmert.

Labels vs. unabhängige Distributoren

Der größte Schmerzpunkt für einen unabhängigen Künstler, der eine erfolgreiche Veröffentlichung anstrebt, ist sein Netzwerk (oder dessen Fehlen). Es kommt darauf an, wen man kennt. Zwar hat sich die Branche in den letzten zwei Jahrzehnten drastisch verändert, aber eines hat sich nicht geändert: Plattenlabels verleihen einem Künstler einen Hauch von Gültigkeit und Professionalität und verfügen über eine Fülle von Branchenkontakten, mit denen die schwierigsten Schritte des Prozesses umgangen werden können.

Labels wissen, wie der Prozess abläuft, sind mit Spotify-Redakteuren und Kuratoren befreundet und können Dir wahrscheinlich mehr Möglichkeiten geben, dich weiterzuentwickeln, wenn Du erst einmal bei ihnen unterschrieben hast.

Viele Künstler und Produzenten sind skeptisch, wenn es darum geht, die Rechte an ihrer Arbeit abzugeben, aber für aufstrebende Acts ist es durchaus eine plausible Option. Der zusätzliche Bekanntheitsgrad und die einfache Platzierung der Musik entkräftigen das Argument, dass Labels einen Teil des Gewinns einbehalten.

Aber die Zusammenarbeit mit Labels ist nicht jedermanns Sache, und die zusätzliche Arbeit, die mit der Veröffentlichung über unabhängige Vertriebe verbunden ist, kann es für so manchen unabhängigen Künstler absolut wert sein. Wenn Du sowieso sehr selbstständig arbeitest, es Dir nichts ausmacht, dich in die Feinheiten des Vertriebs einzuarbeiten und Du mit dem zusätzlichen Stress, der auf deinen Schultern lastet, gut umgehen kannst, dann werden hier beschriebenen nächsten Schritte für dich Gold wert sein.

Was ist mit “Spotify for Artists”?

Spotify hat auch eine Funktion namens “Spotify for Artists”, für die Du dich unbedingt anmelden solltest. Mit dieser Funktion konnte man früher ganz einfach auf Spotify Musik hochladen und das eigene Künstlerprofil verwalten. Leider wurde die Upload-Funktion dieses Dienstes geschlossen. Dein Künstlerprofil lässt sich darüber aber weiterhin verwalten. Du kannst aber deine Musik darüber nicht mehr direkt auf die Spotify-Plattform hochladen.

Dafür musst Du einen Musikvertrieb wie Distrokid nutzen. Mit Hilfe von Distrokid, kannst Du dein Profil ganz einfach beanspruchen, sobald Du deinen ersten Track veröffentlicht hast. Es lohnt sich wirklich wenn Du deine Präsenz auf der größten Streaming-Plattform der Welt verwalten kannst. Du erhältst auch großartige Analysen und Statistiken über die Online-Performance deiner Musik und es gibt sogar eine Spotify-App für dein Mobilgerät.

Song auf Spotify hochladen

Auf den ersten Blick kann auf Spotify Musik hochladen für einen unabhängigen Künstler überwältigend erscheinen.

Dies liegt daran, dass Spotify keine “Upload”-Funktion hat, die dem normalen Benutzer zur Verfügung steht.

Um Deine Musik auf Spotify zu bekommen, musst Du einen sogenannten Online Musikvertrieb verwenden, um auf Spotify Musik hochladen zu können.

Ein sogenannter Online Musikvertrieb oder auch Distributionsplattform genannt, ist ein Unternehmen, dass sich auf die Verteilung von Medien – wie beispielsweise Deiner Musik – auf verschiedene Streaming-Plattformen wie Apple Music, Spotify oder Pandora konzentriert.

Diese Unternehmen sind ein Segen, aber es gibt einen Haken…

Meistens musst Du eine Gebühr bezahlen.

Aber die gute Nachricht ist, dass Du auch Tantieme von Deinem Song erhältst, der auf jeder dieser Streaming-Plattform gespielt wird, auf der Du Deine Spotify Tracks hochladen willst.

Falls Du mit Tantieme oder Royalties nicht vertraut bist: Es handelt es sich um den Geldbetrag, den Du erhältst, basierend auf der Anzahl der Streams (Wiedergaben), die Dein Song erhält.

(Für weitere Informationen über die Funktionsweise der Tantieme klicke bitte hier).

Es besteht also eine kleine Chance, dass sich Deine Gebühr von selbst bezahlt!

Kann ich meine Lieder bei Spotify hochladen ohne zu bezahlen?

Ja, Du kannst auf Spotify Musik hochladen, ohne zu bezahlen. Und um Dir noch mehr budgetfreundliche Optionen anzubieten, haben wir in diesem Artikel auch einen kostenlosen digitalen Musikvertrieb aufgenommen. Musik auf Spotify hochladen kostenlos:

Amuse

Amuse wurde 2016 gegründet, es ist ein App-basierter und 100% kostenloser Musikvertrieb. Lade Deine Musik hoch und lasse Deine Songs in nur wenigen Tagen an Spotify, Apple Music und iTunes verteilen. Du kannst Deine Tracks im WAV-Format über die IOS oder Android APP hochladen. Du brauchst aber auch ein Google Drive, Dropbox oder iCloud Konto. Nur mit einem dieser Cloud-Services kannst Du Deine Songs direkt an Amuse senden. Ansonsten funktioniert dieser Service recht problemlos und ist einen Versuch wert.

Amuse verteilt Deine Musik kostenlos an folgende Stores:

  • Spotify
  • Apple Musik
  • Itunes
  • Deezer
  • Google Play
  • Youtube / Youtube Music
  • Tidal
  • Amazon Music
  • Napster
  • Shazam
  • Pandora

Amuse behält 0% der Einnahmen aus Downloads und Streaming. Alles ist kostenlos und 100% der Lizenzgebühren gehen an den Künstler. Du erhältst eine Zahlung, wenn Du 10$ oder mehr verdient hast, kannst Du Deine Tantiemen mit PayPal abheben.

Dies mag auf den ersten Blick wie die beste Option erscheinen, aber bei der Entscheidung, welcher Musikervertrieb für Dich der richtige ist, gibt es einige Dinge zu beachten.

Einige Distributionsplattformen arbeiten nur auf Einladungsbasis, während andere verlangen, dass Du einen Antrag ausfüllst, der dann entweder angenommen oder abgelehnt wird.

Glücklicherweise gibt es nicht viele Leute, die sich auf diesen Plattformen bewerben, so dass Deine Chancen, akzeptiert zu werden, höher sind.

Und es gibt auch einige wenige Plattformen, die alle Musikrichtungen akzeptieren!

Normalerweise wirst Du angenommen, solange Deine Musik in guter Qualität ist oder wenn es ein Publikum dafür gibt.

Das klingt alles vielleicht etwas verwirrend, deshalb haben wir für Dich eine Liste mit einigen unserer Favoriten zusammengestellt, damit Du den richtigen Musikvertrieb für Dich findest und Deine Musik bei Spotify anbieten kannst!

Indem Du einer dieser Webseiten nutzt, um auf Spotify Musik hochladen zu können, schlägst Du gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe.

Das liegt daran, dass alle aufgeführten Distributionsplattformen nicht nur Deine Musik auf Spotify veröffentlichen, sondern gleichzeitig auch auf mehreren anderen Plattformen.

Überprüfe hier selbst:

Distrokid

Distrokid* ist ein Musikvertriebsservice, der Deine Tracks auf alle wichtigen Musikstores und Streaming-Plattformen bringt. Benutzer zahlen eine jährliche Gebühr von $19,99, um unbegrenzt Alben und Songs hochzuladen, und Künstler behalten immer 100% ihrer Rechte und Lizenzgebühren. DistroKid ist meiner Meinung nach einer der besten Anbieter, wenn Du auf Spotify Musik hochladen möchtest. Hier kommst du zum DistroKid Review.

Artistfy

Eine interessante, neue Möglichkeit, deine Songs bei Spotify hochladen zu können ist der deutsche Anbieter Artistfy. Hierbei handelt es sich genau wie bei Distrokid um einen digitalen Musikvertrieb, der mit einem sogenannten Flatrate-Tarif arbeitet. Du kannst also schon ab 19 € im Jahr unbegrenzt viel Musik auf Spotify veröffentlichen und natürlich auch in alle digitalen Stores und Streaming-Plattformen bringen. Dazu kommt noch der Vorteil, dass du 100% Gewinnanteil an deinen Streaming-Tantiemen für dich behalten kannst.

CD Baby

CD Baby verteilt Deine Musik an mehr als 150 Streaming- und Download-Dienste auf der ganzen Welt gegen eine Gebühr von 9,95 $ pro Single, 49 $ pro Album und 15% Deiner Lizenzgebühren. CD Baby bietet Dir auch Zugang zu wichtigen demografischen und geografischen Daten, wenn Du Deine Musik über deren Dienst verbreitest.

Tunecore

Für eine Pauschalgebühr von $9,99 pro Single oder $29,99 pro Album verteilt Tunecore Deine Musik an über 150 digitale Stores und Streaming-Plattformen. TuneCore Künstler behalten 100% der Gewinne, die sie durch Verkäufe, Downloads und Streaming-Einnahmen erzielen. Auch Tunecore ist eine gute Möglichkeit, um auf Spotify Musik hochladen zu können.

Spinn Up

Spinnup ist ein unabhängiges Plattenlabel und Musikvertrieb im Besitz der Universal Music Group. Du kannst Dich kostenlos anmelden, um das Social Data Dashboard und spezielle Künstlerfunktionen zu nutzen, aber dann bezahlst Du, um jeden Track zu veröffentlichen. Einzelne Versionen beginnen bei 9,99 USD. SpinnUp liefert an 44 Musikstores und Streaming-Plattformen, Künstler behalten 100% ihrer Rechte und Lizenzgebühren, und die von ihrer Plattform hochgeladenen Top-Tracks werden an das Universal Music Group A&R-Team geschickt, so dass Du die Chance hast, von ihrem Plattenlabel entdeckt und unter Vertrag genommen zu werden.

AWAL – Artists Without A Label

AWAL ist ein Distributionsservice, der Deine Musik an alle wichtigen Stores und Streaming-Plattformen in über 200 Ländern weltweit liefert. AWAL ist kostenlos, aber sie nehmen einen Anteil von mindestens 15% an all Deinen Streaming- und Download-Gewinnen ein, sobald Dein Track veröffentlicht wird. Einer der Hauptunterschiede von AWAL ist, dass sie nicht automatisch jeden Künstler akzeptieren, der der Plattform beitreten möchte. Sie glauben, dass sie mit einem gepflegten Künstlerverzeichnis ihre Künstler mit einer höheren Servicequalität unterstützen können.

Falls Du einen detaillierten Vergleich der 10 besten Anbieter suchst, um auf Spotify Lieder hochladen zu können, klicke hier!

Fazit

Auf Spotify Musik hochladen und von Millionen potentiellen Fans gehört zu werden ist gar nicht so schwer. Mittlerweile solltest Du wissen, wie Du Deine Musik auf Spotify bringen und wie Du den richtigen Online Anbieter für den Vertrieb Deiner Musik auswählen kannst.

Brauchst du Hilfe, um mehr Fans zu gewinnen? Erfahre mehr und bewirb dich für ein Gespräch mit uns.

Bevor wir zu Schluss kommen, lass uns noch einige der wichtigsten Dinge zusammenfassen, die Du bei der Auswahl einer Distributionsplattform beachten solltest, um Musik bei Spotify hochladen zu können.

Schaue, was mit Deinen Tantiemen passiert: Nehmen sie einen Anteil davon? Musst Du eine Gebühr zahlen, um sicherzustellen, dass Du 100% der Lizenzgebühren erhältst? Das ist ein extrem wichtiger Punkt!

Überlege Dir selbst, was Du von einem online Musikvertrieb erwartest, wenn du auf Spotify Songs hochladen willst. Bist Du nur auf der Suche danach, Deine Musik auf die verschiedenen Streaming-Plattformen zu bekommen, oder möchtest Du, dass die Distributionsplattform Deine Inhalte auch promotet oder sogar Deine Tracks mastern kann?

Denke darüber nach, was Du in Zukunft möchtest oder brauchen wirst und wähle dann den Anbieter, von dem Du denkst, dass dieser am besten zu Deinen Bedürfnissen passt.

Recherchiere! Wir empfehlen Dir, die Webseiten all dieser Anbieter anzusehen, bevor Du Dich entscheidest, welchen Du verwenden wirst.

Wenn Du den richtigen Distributions-Anbieter auswählst, kannst Du Dich selbst als Künstler weiterentwickeln, also wähle klug.

Jetzt wollen wir von Dir hören!

Wirst Du Deine Lieder auf Spotify hochladen? Gibt es Distributionsplattformen, die Du empfehlen würdest, über die wir nicht gesprochen haben?

Lasst es uns im Kommentarbereich unten wissen!

2 Gedanken zu „Auf Spotify Musik hochladen (Anleitung)“

Schreibe einen Kommentar

HOL DIR JETZT DEIN GRATIS EBOOK!

Dann werde Teil unserer kostenlosen E-Mail-Community mit exklusiven Tipps und Angeboten rund um das Thema Musik Marketing.

Als Willkommensgeschenk bekommst Du das E-Book Musik Marketing Promo Guide.

Abmeldung jederzeit möglich. Die Einwilligung umfasst die Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzbestimmungen

Cookie Consent mit Real Cookie Banner